Mehr Reichweite im Mercedes-Benz EQS dank Brabus Tuning

Das deutsche Tuning-Unternehmen Brabus hat ein Kit für den Mercedes EQS entwickelt, das die Reichweite verbessern soll. Das Kit umfasst ein aerodynamisches Bodykit, 22-Zoll-Räder und ein tiefergelegtes Fahrwerk. Laut Brabus können diese Modifikationen die Reichweite im Vergleich zum Standard-EQS um 7 % erhöhen.

Die wichtigsten Daten im Vergleich zum Basismodell:

  • Aerodynamik-Karosseriekit senkt den cw-Wert um 7,2
  • Vorne und hinten um 15 bzw. 20 mm abgesenktes Fahrwerk
  • 22-Zoll-Monoblock-Räder sind breiter und weisen ein konkaves Design auf
  • Schwellerleisten mit beleuchtetem Logo, Pedale aus Aluminium oder Carbon und eine Auswahl an verschiedenen Lederbezügen

Das Karosserie-Kit

Der von Brabus für den EQS entwickelte Karosserie-Kit umfasst eine Reihe von aerodynamischen Verbesserungen. Die Frontspoilerlippe und der Heckdiffusor sollen den aerodynamischen Auftrieb reduzieren, während die Seitenschweller und die Luftleitbleche den Luftstrom optimieren. Diese Änderungen führen zu einem Cd-Wert, der 7,2 % niedriger ist als der des Standard-EQS.

Der brabus mercedes eqs windkanal
Der Brabus Mercedes EQS im Windkanal.

Neben der Verbesserung der Aerodynamik senkt der Karosseriekit auch die Federung des Fahrzeugs um 15 mm vorne und 20 mm hinten ab. Dadurch wird nicht nur das Handling verbessert, sondern auch der Luftwiderstand weiter reduziert, da die Abstände zwischen Reifen und Radkasten verringert werden.

Eigene Felgen von Brabus

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Brabus-Tuningpakets für den EQS sind die 22-Zoll-Monoblock-Räder. Sie wurden speziell für den EQS entwickelt und tragen dazu bei, sowohl den Grip als auch die Aerodynamik zu verbessern. Sie sind nicht nur breiter als die Serienräder, sondern weisen auch ein konkaves Design auf, das den Luftwiderstand weiter reduziert.

Der Innenraum

Nicht nur das Äußere des EQS wurde verbessert, auch im Innenraum hat Brabus einige Änderungen vorgenommen. Dazu gehören neue Schwellerleisten mit beleuchtetem Logo, Pedale aus Aluminium oder Karbon und eine Auswahl an verschiedenen Lederbezügen für die Polsterung.

Fazit

Das Brabus-Tuningpaket für den Mercedes EQS soll sowohl die Leistung als auch die Reichweite verbessern. Mit einer Reihe von aerodynamischen Verbesserungen, breiteren Rädern und einer Tieferlegung des Fahrwerks hat Brabus ein Paket geschnürt, das den EQS für die Käufer noch attraktiver machen könnte.

Preis:
Der Preis für das aerodynamische Bodykit beträgt 21.300 Euro. Die schmiederäder „monoblock z“ Räder kosten alleine schon 6.426 Euro. Das Basismodell EQS 450 von Mercedes-Benz beginnt bei 107.326 Euro. Somit kommt man auf fast 130.000 Euro, wenn man seinen EQS bei Brabus veredeln lässt.

Jetzt post bewerten

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Nitro.RS
Logo
Enable registration in settings - general